willkommen, hier ist
alles umsonst!

frank rawel

biergarten

die himmel schwimmen im teich
im rhododendron ein nichts
lässt sich begaffen
mein lot zieht hoch zur lindenkrone
wo sich gelächter staut
und pläne schwirrn wie kranke mücken
denn jeder ist ein offner krug

ich stoße mit den plagen an
ich will noch mal drei wünsche offen haben
hier ruht die beste luft der welt
und dass mir keiner geht
und weiter mordet

die stimmen werden glas und chrom
auf blauen wangen hocken trocken küsse
verräterzeichen beutestücke
wer weiß was noch am nassen tisch
sich kauernd eingefunden
auf ein wir