bookmark_borderIrgendwas mit Medien -2-

Normalerweise übertreibt Reklame, außer sie wird übersetzt.
Dann ist sie neuerdings oft wie Milchglas, durch das man nicht mehr recht was erkennt.
Eine Krimiserie verspricht, dass sie die “elastische Natur der Realität durch ihre zentrale Figur…erkundet.”
Eine andere kündigt eine “dunkle Odyssee über die Dämmerung des künstlichen Bewusstseins” an. 
Wahrscheinlich dämmert schon im englischen Original nichts. Aber nun ist ganz dunkel.

Da kommt sicher noch viel.
Ein Wettlauf zwischen Qualität der Übersetzersoftware und Einsparungsradikalität menschlichen Tuns.