stirnlichter -

kurzhörspiele von frank rawel

alle hörspiele home

zur hörspielseite
zum hörspiel-podcast
zurück zu allem
musik
bio

frank rawel hörspiele
Die Wurzellosen
(und wie man sie erfolgreich überlebt)

Endlich ist ein Standardwerk von Pflanzen für Pflanzen, die mehr über Gärtner und andere Wurzellose wissen wollen, für Menschen erschlossen worden!
Feinfühlig überträgt die 5-teilige Kurzhörspiel-Mini-Serie die Vorstellungswelt von Pflanzen über Menschen zu denselben.
Es soll nicht verschwiegen werden, dass es aus Pflanzenkreisen erheblichen Widerstand gegen eine Übersetzung und Publikation von Flieders Werk gegeben hat!
Besonders überzeugend war das Argument, dass Wurzellose zu dessen Verbreitung schon wieder Bäume fällen könnten, um aus ihnen das nötige Papier für den Buchdruck zu gewinnen.
Die Versicherung, dass das Ganze über ein zu 100% papierfreies Medium verbreitet würde, konnte die Gemüter einigermaßen beruhigen.
Außerdem gab es Bedenken, dass den Wurzellosen unbeabsichtigt Insiderwissen von Pflanzen zu deren Schaden weitergereicht werden könnte. Prof. Syringus Flieder hingegen setzte dem entgegen, dass ein Mehr an Wissen nur nützen könne, gegenseitiges Verständnis zu vertiefen.
Urteilen Sie selbst!

titellabel alle 5 folgen non stop:
titellabel Blattlaus meets Florfliegenlarve

Pflanzen denken über ihre Beziehungen zu den seltsamen Wurzellosen nach.
Und eine Blattlaus wehrt sich gegen die Florfliegenlarve.
(Spoiler: ohne Erfolg)
Es wird Pflanzenpost beantwortet und die Liebesgeschichte von der schönen Geranien Helena erzählt.
titellabel Der Garten - das unbekannte Anwesen

Ein Brombeerstrauch wird in einen Garten gekidnappt und wundert sich über die Illusion, man könnte ihn bändigen.
Die Selbstbegießung von Gärtnern wird kurz beleuchtet,
und die Liebesgeschichte zum Schluss handelt in der Kleingartenanlage "Klein Verona".
titellabel Eingetopfte aller Länder

Lauter Exoten in den Blumentöpfen - und ausgerechnet die biodeutsche Fichte findet sich unten abgesägt und mit seltsamen Gegenständen behängt.
Aber Durchhalten ist die gern propagierte Tugend!
In der Gute-Nacht-Liebesgeschichte geht es diesmal um die russische Büropflanze Anna Karenina.
titellabel Folge 4: Ein Rasen steigt auf!

Das Gras ist König!
Ein Zweitliga-Fußballrasen feiert den Aufstieg.
Das finden die Pflanzen aus dem Stadtpark arrogant.
Mit dabei diesmal der Song des Stadtparks zum Vegetarian Song Contest!
titellabel Folge 5: Die Gänseblümchen-verschwörung

Die Gänseblümchen zeigen ihr wahres Gesicht!
Finale der ersten Staffel mit weiteren Pflanzen, die nach der Weltherrschaft streben.
Ein Kriegsveteran versucht einen all zu wuchtigen Gegenschlag.

Lebenslauf des Autors, Prof. Syringus Flieder:
Flieder keimte vor elf Jahren und absolvierte erfolgreich die Baumschule Erwin Strunk im Brandenburgischen.
In einem Pflanzencenter bei Potsdam erzielte er einen Preis von 19, 99 Euro.
Nachdem er dort im Frühjahr 2008 erworben wurde, fand er an einem Gartenzaun der Kleingartenanlage “Abendfrieden” seinen endgültigen Standort sowie die maximale Vernetzung zu vielen Arten.
Anfangs interessierte er sich, wie die meisten Flieder, nur für die schönen Düfte, doch schon bald bemerkte er an Konflikten und Beschwerden die Notwendigkeit, das Leben der Wurzellosen, und hier insbesondere der zweibeinigen, zu studieren und zu ergründen, (ohne dabei die Maiblüte zu vernachlässigen).
Syringus Flieder ist Ehrenflieder im Weltfliederverband und wurde 2013 “Strauch des Jahres” in der Kategorie “Intelligenz”.

Kritiken:
"...Unglaublich, wie viel Halbwissen Professor Flieder hier zusammentragen konnte, so dass wir staunend vor Dreiviertelwissen stehen..."
"Das Grüne Blatt"

"...Man glaubt nicht, was Flieder alles anstellen, um länger als zwei Wochen zu blühen..."
"Schöner Blühen"

"...Leider all zu sehr auf Gartenfrieden erpicht. Ist Flieder mit Blaukorn bestochen?"
(BILD der Staude)

"...Aus Flieders Wissen lässt sich Wachstumspower und Triebgeduld beziehen. Nützlich für jede Pflanzenkarriere und bestäubungsfördernd..."
"Plants Health"

"...Völlig entbehrlich..."
"Beton und Pflasterstein-Revue"